Freilichtspiele Moosegg

News

Theater-Genuss für unsere Mitglieder 

Zum dritten Mal sind wir mit der Kampagne Keramik-Einzigartig Hauptsponsor der Freilichtspiele Moosegg im Emmental.
Simon Burkhalter, künstlerischer Leiter, verrät hier, was die Besucherinnen und Besucher auf der Moosegg erwartet.

 

image

Was haben die Freilichtspiele dieses Jahr geplant? 
Simon Burkhalter: Ich freue mich sehr, nach zwei Spielzeiten, in diesem Jahr endlich wieder eine Saison präsentieren zu dürfen, welche nicht von staatlichen Vorgaben dominiert wird. Den Auftakt macht das Broadway-Musical «Non(n)sens», das für unsere Aufführungen in einer Neufassung auf die Bühne kommt. Fünf schweizweit renommierte Musicalcracks werden das Stück zum Leben erwecken und singend, steppend und spielend über den Waldboden fegen. Nach dem Musical folgt dann die Uraufführung des Volksstücks «Michelis Brautschau» frei nach Jeremias Gotthelf, in dem fünf Darsteller:innen über dreissig Rollen in fliegendem Wechsel spielen und durch einen Puppenspieler ergänzt werden. Ich freue mich sehr, dass wir für beide Produktionen wunderbare Künstlerinnen und Künstler aus der Region verpflichten konnten, mit denen wir zwei lustvoll-witzige Stücke realisieren können.  

Was hast du dir als künstlerischer Leiter vorgenommen? 
Mir ist es jeweils wichtig, das Publikum zu überraschen. Ich habe selbst an mich den Anspruch, dass ich Stücke und Inszenierungsansätze programmiere, welche nicht 08/15 sind und zum Spielort auf der Waldlichtung passen. Es braucht einen guten Grund, warum ein Gast den weiten Weg auf die abgelegene Moosegg unter die Räder nimmt, und das sollen bei uns vor allem die kreativen Umsetzungen der Bühnenstoffe sein. Beim Musical geben wir dem Stück durch seine berndeutsche Neufassung einen modernen Touch und mit dem Volksstück werden durch den Puppenspieler und das Grundkonzept von vielen Mehrfachrollen die Grenzen des Volkstheaters neu ausgelotet. Neben dem künstlerischen Anspruch verfolge ich auch den Grundsatz, dass die Qualität aus der Region heraus entstehen muss. Die meisten Künstler stammen aus dem Emmental und seiner näheren Umgebung und kommen immer wieder gerne für eine Saison zu uns auf die Waldbühne.  

Was steht am Samstag, 25. Juni auf dem Programm? 
Ich freue mich sehr, am 25. Juni die Mitglieder des SPV auf der Moosegg begrüssen zu dürfen. Nach einem Blick hinter die Kulissen mit vielen Infos über die Produktion und die Freilichtspiele und einem Imbiss auf der Panoramaterrasse folgt die Aufführung «Non(n)sens». Die Mitglieder erwartet ein Abend voller Kulinarik, guter Gesellschaft und einem witzigen Stück Broadway-Musik auf 1000 Meter über Meer.  

Was bedeutet die Partnerschaft mit dem SPV für die Freilichtspiele? 
Die Partnerschaft mit dem SPV ist für die Freilichtspiele Moosegg und mich ganz persönlich eine grosse Bereicherung auf der ganzen Linie. Die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des SPV ist ein wunderbares Miteinander. Vor der Zusammenarbeit mit der Kampagne «Keramik-Einzigartig» habe ich mich noch nie mit dem Material Keramik auseinandergesetzt und ich war überrascht über seine vielfältige Verwendbarkeit und seine Schönheit in den diversen Verarbeitungen.  

Wie haben die Gäste in den letzten zwei Jahren auf die Präsenz des SPV reagiert? 
Die Gäste haben sich jeweils sehr gefreut, wie kreativ und vielseitig die Kampagne «Keramik-Einzigartig» auf sich aufmerksam gemacht hat. Die Präsenz war in den letzten Jahren mindestens genauso überraschend und vielseitig wie das Material Keramik selbst. Und ich bin sehr gespannt, wie unsere Besucher nun auf die keramische Überraschung in diesem Sommer reagieren werden.  

Jetzt ist es endlich so weit, und der SPV kann sich mit seiner keramischen Überraschung präsentieren. Wie sieht diese aus? 
Dazu kann ich gar nicht viel sagen, weil die Verantwortlichen des SPV die Katze noch nicht aus dem Sack lassen. Auf jeden Fall wird es eine Keramik-Inszenierung sein, die auffällt und zeigen soll, dass sich Keramik auch für ganz aussergewöhnliche Anwendungen eignet. Ich lasse mich gerne überraschen!  

Vielen Dank Simon, und wir hoffen, dass zahlreiche Mitglieder den Samstagabend auf der Moosegg geniessen werden. 

 

Habt ihr euch schon angemeldet? 
Die Aufführung am Samstag, 25. Juni 2022 steht voll im Zeichen der Keramik. Wir haben einen grossen Teil der Tribüne reserviert, um gemeinsam mit euch einen unvergesslichen Abend unter freiem Himmel zu verbringen.

Über diesen Link könnt ihr euch anmelden. Die Ticketbestätigung erfolgt via Mail

 

image
Simon Burkhalter, künstlerischer Leiter

QV-Feier


Platinium


Partnernews Sika


Moosegg


Brandschutzvorgaben


Yousty


Partnernews Schaco


hgc.png sabag.png dillier.png grimm.png weber_ag_rueti_zh.png oertig.png