Yousty

News

Nachwuchsmarketing: Auf allen Kanälen präsent sein 

Die Herausforderung, genügend Nachwuchs zu finden, ist in unserer Branche gross. Um Jugendliche auf den Beruf Plattenleger/in aufmerksam zu machen, braucht es Präsenz auf allen Kanälen, wie das Interview mit dem Abteilungsleiter Plattenarbeiten der GLB Emmental, Marc Dellenbach, zeigt. 

image

Marc Dellenbach, was ist aus deiner Sicht bei der Nachwuchswerbung besonders wichtig? 
Ich bin überzeugt, gerade die Baubranche bietet extrem viele spannende Möglichkeiten sich weiterzubilden und eine interessante Karriere zu machen. Wir müssen dies immer wieder konsequent aufzeigen und die Möglichkeiten betonen, damit es in den Köpfen der Leute ankommt. Däumchen drehen und warten, bis jemand Interesse für eine Lehrstelle zeigt, ist sicher der falsche Weg.  

Wie macht ihr bei der GLB auf die Ausbildungsberufe aufmerksam? 
Wir sind auf diversen Kanälen unterwegs. Auf Social Media zum Beispiel stellen unsere Lernenden die Berufe mittels Videos vor und geben so einen authentischen Einblick. Auch bieten wir verschiedene Schnuppermöglichkeiten an. Zudem besuchen unsere Geschäftsführer regelmässig die Schulen und stellen die GLB und die Ausbildungen vor, auch das ist eine gute Möglichkeit Präsenz zu zeigen. 

Vor kurzem hat die GLB Emmental eine Schnupperwoche organisiert, wie war diese? 
Die Schnupperwoche wurde so durchgeführt, dass sich die Schüler/innen für vier Tage und für vier verschiedene Berufe in unserem Betrieb anmelden konnten. Wir haben Schulen angeschrieben, auf Social Media, in Wochenzeitungen und auf unserer Webseite Werbung gemacht. Auch unsere Debitoren-Rechnungen wurden als Kommunikationskanal benutzt. Am Schluss durften wir ca. 50 Jugendliche bei uns begrüssen. Wir nutzten diese Schnupperwoche als Test, denn wir werden diese nun auswerten und möchten sie dann in der ganzen GLB Gruppe ausrollen. Ich bin guten Mutes, dass dies funktioniert und wir damit potenzielle Lernende gewinnen können. Die Woche war bei den Jugendlichen sehr gut angekommen. 

Die Lehrstellenplattform Yousty ist ebenfalls ein Instrument, das die GLB nutzt. Wie ist hier die Resonanz? 
Sehr gut! Wir erhalten täglich ca. zwei bis drei Anfragen für Lehrstellen oder Schnupperlehren zu unseren unterschiedlichsten Berufen. Beim Beruf Plattenleger/in könnte die Resonanz aber noch etwas grösser sein. 

Kooperation Yousty 
Der Schweizerische Plattenverband hat vor kurzem eine Kooperation mit Yousty gestartet. Als Unternehmen habt ihr die Möglichkeit, präsent zu sein und sogar die komplette Lehrstellensuche darüber abzuwickeln. So seid ihr genau dort, wo Jugendliche nach einer Lehrstelle suchen. Dank der neuen Partnerschaft spart ihr 10 % auf den Jahresbeitrag. Für weitere Infos meldet euch bitte bei Carole Schäfer: carole.schaefer@plattenverband.ch 


QV-Feier


Platinium


Partnernews Sika


Moosegg


Brandschutzvorgaben


Yousty


Partnernews Schaco


hess_ag.png richner.png e-und-lkeramik.png h-kaiser.png dillier.png bruendler.png