Platinium

News

Qualitätslabel PLATINIUM gewinnt an Bedeutung 

Der SPV zählt jetzt 137 bestätigte und 24 neuzertifizierte PLATINIUM-Mitglieder. Am 22. März 2022 wurden in Dagmersellen die Zertifikate und Trophäen vergeben. 

image

Das Label hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Jetzt war es also Zeit, die ausgezeichneten Betriebe zu rezertifizieren. Gleichzeitig konnten sich neue Betriebe bewerben. Die PLATINIUM-Jury (Elisabeth Arm, Roberto Bertacchi und Martin Bürgler) hat mit Unterstützung von Miriam Nido, Partnerin beim iafob – Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung, die Kriterien überarbeitet. Elisabeth Arm: «Wir haben die Latte noch höher gelegt, bei den Kriterien spielt die Qualität eine grössere Rolle. Zum Beispiel wollen wir wissen, wie ein Betrieb mit Reklamationen umgeht – wie werden sie erfasst, wie wird sichergestellt, dass die gleichen Fehler nicht mehr passieren, welche Prozesse sind dafür etabliert etc.» Bei der Frage nach Aus- und Weiterbildung geht es unter anderem darum, welche Unterstützung Lernende erhalten, ob Möglichkeiten der Weiterbeschäftigung nach der Lehre bestehen und welchen Stellenwert die Aus- und Weiterbildung in einem Unternehmen haben. Neu wird auch das Thema Nachhaltigkeit abgefragt.  

Die PLATINIUM-Betriebe erhalten nächste Woche vom SPV wie schon bei der Erstzertifizierung geeignetes Material für ihren Marktauftritt. Dazu gehören eine vorbereitete Medienmitteilung, das Platinium-Logo und ein Flyer für den Versand an Kunden, Architekten, Partner, Behörden und so weiter. Zusätzlich werden am nächsten Mittwoch Medienmitteilungen an die Schweizer Medienschaffende verschickt. 

Alle PLATINIUM-Gewinner und Eindrücke der Preisverleihung gibt es ebenfalls ab Mittwoch unter diesem Link.   


QV-Feier


Platinium


Partnernews Sika


Moosegg


Brandschutzvorgaben


Yousty


Partnernews Schaco


oertig.png h-plaettlimaxx.png hess_ag.png grimm.png philippin.png hgc.png