Jahresrückblick Gian Gempeler

News

«Ich habe akzeptiert, dass ich die Situation nicht ändern kann.»  

Das brachte uns 2020 – Gian Gempeler, Lernender Plattenleger im 3. Lehrjahr bei Schmid Keramik in Adelboden, über seine Erfahrungen im vergangenen Jahr. 

image
Plattenleger Gian Gempeler

Wie hast du das Jahr erlebt? 
Für mich war es trotz allem ein gutes Jahr. Am Anfang war es eine Umstellung mit Masken zu arbeiten, mittlerweile gehören diese aber dazu und ich habe mich schnell daran gewöhnt.   

Wie wirkten sich die Massnahmen auf deine Arbeit im Team aus? 
Abgesehen von den Masken hat sich mein Arbeitsalltag nicht gross verändert. Wir sind ein kleines Team und konnten die Schutzmassnahmen gut umsetzen. Die Hände regelmässig zu desinfizieren, mit Abstand und Masken zu arbeiten, gehört wie selbstverständlich dazu. 

Wie haben die Kunden reagiert? 
Sehr gut muss ich sagen. Wir tragen sowieso immer Masken und so fühlten sich auch die Kunden sicher. Es war kein grosses Thema und ich habe eigentlich keine negativen Erfahrungen gemacht.  

Wie war das mit den Überbetrieblichen Kursen? 
Das Schutzkonzept im Bildungszentrum Dagmersellen ist sehr streng. Das finde ich gut, es gilt Maskenpflicht, welche wir immer eingehalten haben. Ungewissheit herrschte bei den Überbetrieblichen Kursen. Der erste Kurs vom Frühling wurde mit viel Vorlauf abgesagt und diesen konnte ich bereits nachholen, der zweite Kurs wurde normal durchgeführt. Ich fand es alles gut organisiert und fühlte mich immer sicher.  

Im nächsten Sommer schliesst du die Ausbildung zum Plattenleger EFZ ab. Wie ist das für dich in der aktuellen Situation? 
Ich habe mir schon einige Gedanken gemacht, ob und wie ich wohl die Prüfungen absolvieren kann. Aber ich habe akzeptiert, dass ich nicht viel ändern kann und lasse es aus diesem Grund einfach auf mich zukommen und bereite mich ganz normal vor.  

Wie hast du dich persönlich an die spezielle Situation angepasst? 
Ich habe selbst gut aufgepasst und Menschenansammlungen gemieden. Persönlich finde ich es schade, sind die Fitness-Center geschlossen. Das war ein wichtiger Ausgleich für mich und ich hoffe natürlich, dass bald wieder etwas mehr Normalität einkehrt. 

blatter_ag_bern.png gehri-lugano.png haussener_ag.png bruendler.png stauffer.png scheiwiller.png