Subventionen in der Höheren Berufsbildung

 

Das wichtigste in Kürze:
- Subventionen werden nur an Teilnehmer bewilligt
- Die Kurskosten dürfen daher nur von den Teilnehmern an die Kursanbieter bezahlt werden
- Der Arbeitgeber kann mittels einer Weiterbildungs- resp. Darlehensvereinbarung finanziell den Teilnehmer unterstützen. Eine Vorlage finden Sie auf der rechten Seite.

Bereiten Sie sich unabhängig von den Kursangeboten des SPV auf eine der im Merkblatt aufgeführten eidgenössischen Prüfungen vor?

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des SBFI.

 

Kantonale Fachschulvereinbarung (FSV) gilt bis 31. Juli 2017

Jeder der Kantone nimmt Bildungsgänge nach eigenem Ermessen in deren Subventionierungsliste auf.

Der modulare Lehrgang zum Plattenlegerchef/in wird von fast allen Kantonen unterstützt, ausser des Kanton Aargau und Zürich. Hierbei gibt es spezielle Regelungen die sich auf die Dauer des Wohnsitzes bezieht. Die weiterführenden Informationen erhalten Sie hier (klick).

Gerne erteilen wir Ihnen auch telefonisch auf der SPV Geschäftsstelle weitere Auskünfte

 

Plattenlegerfonds gemäss LGAV

Der LGAV Platten Ofen gilt für die ganze Deutsschweiz ohne BS und BL.  

Die Entschädigung muss mit dem Auftragsformular/Plattenlegerfonds (Bildungsfonds) bis spätestens 31. März des laufenden Jahres rückwirkend für die entschädigungsberechtigte Aus- und Weiterbildung des Vorjahres der ZPBK eingereicht sein. Dieses darf NUR vom Arbeitgeber ausgefüllt resp. eingereicht werden.

Detailinformationen finden Sie auf der LGAV-Homepage

 

Für die Sektion beider Basel besteht ein regionaler GAV und kann unter folgender Webseite eingesehen werden: www.pk-ausbau-regionbasel.ch/gav

 

Weiterführende Informtationen erhalten Sie auf der Geschäftsstelle der ZPBK.

haeuptli_marchesi.png h-kaiser.png scheiwiller_raumerleben.png bazzi.png richner.png scheiwiller.png