Plattenlegerchef/in mit eidg. Fachausweis

 

Domino - die modulare Ausbildung zum Plattenlegerchef mit eidg. Fachausweis umfasst 4 Pflicht- und 2 Wahlmodule

Die Wahlmodule können Sie auch als Weiterbildung absolvieren, dabei ist der Kompetenznachweis (KN) fakultativ. (Der Kantonsbeitrag fällt weg.)

Module Schulungsdaten Ausschreibung
Anmeldung

PLB19-1.26 (pflicht)
Berechnen / Informatik

16./17. August 2019
30. August 2019
13./14. September 2019
KN: 28. September 2019

Ausschreibung

ausgebucht

 

PLB19-2.19 (pflicht)
Baukonstruktion

8./9. November 2019
15./16. November 2019
30. November 2019
KN: 7. Dezember 2019

Ausschreibung

Anmeldung

PLB19-3.17 (pflicht)
Bauadministration
 

13./14. September 2019
11./12. Oktober 2019
KN: 26. Oktober 2019

Ausschreibung

 

PLB20-3.18 (pflicht)
Bauadministration
 
6./7. März 2020
13./14. März 2020
KN: 28. März 2020

Ausschreibung

Anmeldung

PLB20-4.17 (pflicht)
Baustellenorganisation

24./25. April 2020
8./9. Mai 2020
KN: 30. Mai 2020 (Morgen)

Ausschreibung

Anmeldung

Weitere Wahlmodule finden Sie hier  
7 (wahl)
Berufsbildnerkurs
durch Berufsbildungsamt in Ihrer Region
Kompetenznachweis nach Vereinbarung
100 - 200 CHF

PLB19-BP
Berufsprüfung 2019

Anmeldeschluss: 15. April 2019

Anmeldung (PDF)
Anmeldung (Word)

 

Pflichtmodule

Können nur auf anstreben des Plattenlegerchefs mit eidg. Fachausweis besucht werden.

Berechnen & Informatik

Inhalt:
Berechnen, Grundlagen der Informatik, Preisgestaltung.

Lernziele
Die Teilnehmenden sind fähig, berufsbezogene Rechenoperationen mit allen zur Verfügung stehenden Hilfsmittel zu lösen

Sie
· kennen die Grundlagen der Mathematik und der Geometrie
· sind fähig berufsbezogene Berechnungen auszuführen
· erkennen die Informatik als ein wichtiges Werkzeug der Zukunft und können diese entsprechend einsetzen
· kennen Grundsätze zur Preisgestaltung und können einfache Kosten berechnen

Inhalte
· Gefällsberechnungen
· Berechnen des Baustoffbedarfs
· Belageinteilung
· Ausmassberechnungen
· Materialberechnungen
· einfache Berechnungen zur Preisgestaltung (Ankauf-Verkauf / Lohnsäule) ausführen
· Theoretische Grundkenntnisse zu Hardware / Software
· Windows - Oberfläche
· Umgang mit Texten
· Umgang mit Tabellen
· Dateimanager
· Datensicherung
· Branchenlösungen

Lernzeit
Das Modul beinhaltet 80 Stunden Lernzeit, bestehend aus 40 Stunden Unterrichtszeit und 40 Stunden Heimstudium.

Voraussetzungen:
Abgeschlossene Berufslehre oder anderweitig erworbene Grundkenntnisse in der Mathematik und der Geometrie.

Kompetenznachweis
Ausführen von bauspezifischen Berechnungen des Plattenlegerchef
PC-Anwendungen (Korrespondenz / Excel-Tabellen).
Zeit: 3 Stunden (schriftlich).

Anerkennung
Modul gilt als Teilabschluss des Baukastens zur Erlangung des eidg. Fachausweises für Plattenlegerchef.

Niveau: Berufsprüfung SBFI

 

Kantonsbeiträge

Nicht alle Kantone leisten Beiträge an diesen Lehrgang. Die reduzierten Kursgebühren mit Kantonsbeiträgen kommen nur dann zur Anwendung, wenn der betreffende Wohnkanton die Ausbildung gemäss der interkantonalen Fachschulvereinbarung finanziell unterstützt. Damit diese Kantonsbeiträge geltend gemacht werden können, muss der Teilnehmer dem SPV beim Start-Modul 1 eine aktuelle Original-Wohnsitzbestätigung (ununterbrochener Wohnsitz während zweier Jahre im selben Kanton sowie) zustellen.
Falls Sie nach der Lehre nicht 2 Jahre finanziell unabhängig waren (vor Beginn der Ausbildung Plattenlegerchef) benötigen wir zusätzlich eine aktuelle Original-Wohnsitzbestätigung Ihrer Eltern.
Am 1. Kurstag des Modul 1 wird das Personalienblatt gemeinsam ausgefüllt. Die Gewährleistung der reduzierten Kursgelder gilt deshalb unter Vorbehalt der Kostengutsprache der Kantone.

Baukonstruktion

Inhalt:
Materialkenntnisse, Normen/Vorschriften, Entsorgung, Planlesen, Wand- und Bodenkonstruktionen

Voraussetzungen:
Absolviertes Modul 1 "Berechnungen" oder anderweitig erworbene Kenntnisse der entsprechenden Gebiete.
 

Lernziele
Die Teilnehmenden sind fähig, auf Grund der vorgegebenen Konstruktion am Bau (Neubau / Umbau)
die richtigen Massnahmen zur Verlegung von Platten einzuleiten um umzusetzen

Sie
- kennen die Baumaterialien und Hilfsstoffe, welche in der Plattenbranche verwendet werden
- können die SIA-Normen und die SPV-Merkblätter interpretieren
- fördern und setzen ökologisches Denken und Handeln auf der Baustelle um
- erlangen Sicherheit im Planlesen, damit die nötigen Fachgespräche mit dem Bauführer, dem Kunden und dem Mitarbeiter geführt
werden können
- verstehen Konstruktionsdetails von Wand- und Bodenanschlüsse

Inhalte
- Baumaterialien und Hilfsstoffe
- Normen und Vorschriften
- Entsorgung
- Planlesen
- Konstruktionen (Wand- und Bodenaufbau)

Lernzeit
Das Modul beinhaltet 80 Stunden Lernzeit, bestehend aus 40 Stunden Unterrichtszeit und 40 Stunden Heimstudium.

Kompetenznachweis 
Schriflicher Wissens- und Problemlösungstest
Zeit: 2 Stunden

Anerkennung 
Modul gilt als Teilabschluss des Baukastens zur Erlangung des eidg. Fachausweises für Plattenlegerchef.

Niveau: Berufsprüfung SBFI

Bauadministration

Inhalt:
Personalführung, Rapportwesen, Abmahnung, Geschäftsführung

Voraussetzungen:
Absolviertes Modul 1 "Berechnungen" oder anderweitig erworbene Kenntnisse der entsprechenden Gebiete.
 

Lernziele
Die Teilnehmenden sind fähig, Mitarbeiter und Lehrlinge auf einer Baustelle zu führen.

Sie
- kennen die Grundsätze der Aufbau- und Ablauforganisation und setzen diese um
- wenden einfache Führungsgrundsätze an
- führen administrative Aufgaben aus
- erstellen Rapporte und Abmahnungen und erkennen deren Wichtigkeit
- kennen das Verhältnis und die Vernetzung zwischen der Bauherrschaft, dem Architekten, dem
Baumaterialhändler und des ausführenden Handwerkers (Plattenleger, Maurer, Sanitärinstallateur,
Elektriker, usw.).

Inhalte
- Ziele der Unternehmung, Strategie, Leitbild
- Was heisst Unternehmerrisiko
- Organisation des Unternehmens
- Führungsgrundsätze
- Rapporte und Abmahnungen
- Abhängigkeiten der am Bau Beteiligten erkennen und verstehen
- Gespräche führen

Lernzeit
Das Modul beinhaltet 80 Stunden Lernzeit, bestehend aus 40 Stunden Unterrichtszeit und 40 Stunden Heimstudium.

Kompetenznachweis 
Schriftlicher Wissens- und Problemlösungstest
Zeit: 2 Stunden

Anerkennung 
Modul gilt als Teilabschluss des Baukastens zur Erlangung des eidg. Fachausweises für Plattenlegerchef.

Niveau
Berufsprüfung SBFI

Baustellenorganisation

Inhalt:
Bauführung, Kalkulation, Ausmass

Voraussetzungen:
Absolvierte Berufslehre oder anderweitig erworbene Kenntnisse der entsprechenden Gebiete.

Lernziele
Die Teilnehmenden sind fähig, eine Baustelle für die Plattenleger zu organisieren und zu überwachen.

Sie
- kennen Methoden der Zeit- und Bauablaufplanung
- erkennen Kalkulationen
- nehmen das Ausmass auf der Baustelle und aus Plänen auf

Inhalte

Bauführung
- Analysieren der Projektstruktur
- optimale Planung und Nutzung der Baustelleneinrichtung
- Massaufnahmen und Materialauszüge am Objekt und aus dem Plan aufnehmen
- Termin- und Einsatzplanung
- Zeit- und Terminkontrolle
- Zweckmässige Erledigung der administrativen Aufgaben
- Abmahnung
- Schadenverhütung

Kalkulation
- Einführung in die Grundlage der Kalkulation
- Materialkosten berechnen
- SPV Kalkulationsliste und Regietarife lesen und anwenden
- auf Grund vorgegebener Faktoren (Lohn, Leistung) Objekte berechnen
- Praktische Übungen
Ausmass
- Die Grundsätze zur Bestimmung eines Ausmasses kennen
- Materialauszüge am Bau und nach Plänen berechnen
- Messvorschriften nach den SIA-Normen anwenden

Lernzeit
Das Modul beinhaltet 80 Stunden Lernzeit, bestehend aus 40 Stunden Unterrichtszeit und 40 Stunden Heimstudium.

Kompetenznachweis 
Schriftlicher Wissens- und Problemlösungstest
Zeit: 2 Stunden

Anerkennung 
Modul gilt als Teilabschluss des Baukastens zur Erlangung des eidg. Fachausweises für Plattenlegerchef.

Niveau
Berufsprüfung SBFI

 

Wahlmodule / Weiterbildung

Die Wahlmodule können Sie auch als Weiterbildung absolvieren, dabei ist der Kompetenznachweis (KN) fakultativ. 

 

Form und Farbe

Inhalt:
Vertiefung der Grundkenntnisse zur Formen- und Farbenlehre
Gestaltungsvorschläge mit Platten erstellen und zeichnerisch darstellen

Voraussetzungen:
Absolviertes Modul 1 "Berechnungen" oder anderweitig erworbene Kenntnisse der entsprechenden Gebiete.
Inhalte
- Einführung und Vertiefung: Gestaltungsgrundlagen der Formen- und Farbenlehre,
Gestaltungsrezepte, Übungen und Anwendungsbeispiele
- Arbeitsmethodik: Persönlicher gestalterischer Ausdruck mittels Stift und anderer Techniken
erfahren, Wahrnehmungsübungen
- Übersicht zur Baustilkunde (Epochen), Anwendungsbeispiele Plattenarbeiten, Mosaik
- Der goldene Schnitt und das DIN-A-Masssystem
- Erstellen von perspektivischen Raumdarstellungen nach einfachster Methode (Grundriss- und
Zentralperspektive)
- Ausarbeiten eines Gestaltungsvorschlages für einen Raum (Plattenarbeiten) in Grundriss, Aufriss
und Perspektive

Lernzeit
Das Modul beinhaltet 80 Stunden Lernzeit, bestehend aus 40 Stunden Unterrichtszeit und 40 Stunden Heimstudium.

Kompetenznachweis 
Schriftlicher Wissens- und Problemlösungstest
Zeit: 2 Stunden

Dieses Modul gilt als Teilabschluss des Baukastens zur Erlangung des eidg. Fachausweises für Plattenlegerchef.
Niveau: Berufsprüfung SBFI

Kommunikation

Inhalt:
Die Sprache als wichtiges Werkzeug einsetzen
Bedeutung der internen und externen Kommunikation

Voraussetzungen:
Abgeschlossene Berufslehre, Weiterbildung

Inhalte
- Grundsätzliches zur Kommunikation
- Persönliche Wirkung / verbal - nonverbal
- Verhandlungstechniken
- Fragetechniken und aktives Zuhören
- Bedeutung des Kundeneinwandes
- Reklamationsgespräche
- Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument
- Konfliktgespräche
- Moderation von Gruppen
- Praktische Übungen

Lernzeit
Das Modul beinhaltet 80 Stunden Lernzeit, bestehend aus 40 Stunden Unterrichtszeit und 40 Stunden Heimstudium.

Kompetenznachweis 
Schriftlicher Wissenstest
Zeit: 2 Stunden

Dieses Modul gilt als Teilabschluss des Baukastens zur Erlangung des eidg. Fachausweises für Plattenlegerchef.
Niveau: Berufsprüfung SBFI

Kurs für Berufsbildner/innen in Lehrbetrieben

Diese Schulung können Sie beim Berufsbildungsamt in Ihrem Kanton absolvieren.

Inhalt:
Grundlagen der Berufsbildung
Gesetzliche Grundlagen der Lehrverhältnisse
Der Jugendliche im Lehrlingsalter
Auswahl der Lernenden
Führung und Erziehung des Lernenden
Qualifikation des Lernenden
Ausbildungsplanung
Lehren und Lernen im Betrieb
Unfallverhütung
Berufsbildner und Berufsfachschule
Berufsbildner und Qualifikationsverfahren
Ausbildung EBA (Eidgenössisches Berufsattest)

Kompetenznachweis 
Schriftlicher Wissenstest in Dagmersellen
Zeit: 1 Stunde

Dieses Modul gilt als Teilabschluss des Baukastens zur Erlangung des eidg. Fachausweises für Plattenlegerchef.
Niveau: Berufsprüfung SBFI

Verkaufskommunikation

Persönliche Präsentationstechnik

Voraussetzungen:
Abgeschlossene Berufslehre, Weiterbildung
Lernziele
Die Teilnehmer sind in der Lage durch gelerntes in der Verkaufskommunikation, Fragetechnik, Gestik
und Mimik Kundenbedürfnisse und dem Verkaufsgespräch, Verkäufe zum Abschluss zu bringen, sowie
das Gespräch zu lenken und rasch Vertrauen gegenüber dem Kunden aufzubauen.

Inhalte 
Emotionale Kundenbedürfnisse
Gesprächstrichter (Vorgehensweise)
Fragetechnik (Satzaufbau)
Kommunizieren ohne Redeangst
Rhetorik beim Präsentieren und am Telefon
Mein perfekter Auftritt
Meine Körperhaltung
Lesen aus der Körperhaltung der Kunden/Interessenten
Gestik / Mimik
Wie denkt mein Zuhörer
Wie deute ich die Reaktion der Zuhörer
Vorbereitung auf das Gespräch
Terminabsprache
Nachfassung einer Offerte/Angebot/Verkaufsnachfrage
Verkaufstechnik
Vorbereitung der eigenen Präsentation
Praktische Übungen

Sie
setzen die Produkte situationsgerecht in Szene
können mit den Pros in der Verkaufswelt argumentieren
setzen die Sprache als das wichtigste Werkzeug im Umgang mit allen am Gespräch beteiligten
(Kunden, Mitarbeiter, Vorgesetzte, Team usw.) besser ein

Lernzeit
Das Modul beinhaltet 80 Stunden Lernzeit, bestehend aus 40 Stunden Unterrichtszeit und 40 Stunden Heimstudium.

Kompetenznachweis 
Schriftlicher Wissens- und Problemlösungstest
Zeit: 2 Stunden

Dieses Modul gilt als Teilabschluss des Baukastens zur Erlangung des eidg. Fachausweises für Plattenlegerchef.
Niveau: Berufsprüfung SBFI

Konfliktmanagement & Mediation

Konflikte erkennen, analysieren und zwischen den Parteien verhandeln

Voraussetzungen:
Abgeschlossene Berufslehre, Weiterbildung

Lernziele
Die Teilnehmenden sind fähig sich mit Konflikten auseinander zu setzten und die Mediation anzuwenden.
Sie
erkennen die Ursache des Konflikts und können neutral vermitteln.
wenden verschiedene Fragetechniken an und beherrschen die notwendige Kommunikations- und Interventionstechniken
eagieren situationsentsprechend bei Problemen oder Missverständnissen.
beherrschen den Verfahrensverlauf und kennen Inhalte und Methode.
erkennen die Möglichkeit und Chance für eine Mediation im Konfliktfall.
können die Schritte für eine Mediation einleiten.

Inhalte 
Grundsätzliches zum Konfliktmanagement
Verhandlungsprinzipien
Kommunikation und Gesprächsmoderation
Zielsetzung der Mediation
Schritte in der Wirtschaftsmediation
Techniken des Mediators
Besondere Problem- und Fragestellungen
Diverse Praktische Übungen

Lernzeit
Das Modul beinhaltet 80 Stunden Lernzeit, bestehend aus 40 Stunden Unterrichtszeit und 40 Stunden Heimstudium.

Kompetenznachweis 
Wissenstest und Theorie
Fallstudie
Zeit: 2 Stunden

Dieses Modul gilt als Teilabschluss des Baukastens zur Erlangung des eidg. Fachausweises für Plattenlegerchef.
Niveau: Berufsprüfung SBFI

Fachberater/in Keramik

Voraussetzungen:
Abgeschlossene Berufslehre, Weiterbildung

Lernziele
Die Teilnehmenden sind fähig Bauherrschaft, Architekten und Plattenleger kompetent zu beraten.
Sie
kennen das Material, dessen Eigenschaften und daraus abgeleitet die Anwendungsmöglichkeiten
können Pläne lesen und skizzieren
verfügen über Grundkenntnisse der Formen und Farbenlehre
wissen um die Wirkung gegenüber dem Gesprächspartner
kennen die Schritte einer Beratung
können mit Einwäden und Reklamationen umgehen

Inhalte 

Materialien in der Keramik (7 Lektionen)
Herstellung
Eigenschaften
Anwendungen
Reinigung & Pflege

Verkauf (16 Lektionen)
Beratungs-, Verkauf- sowie Reklamationsgespräch führen
Die Verbale / Nonverbale Kommunikation

Planung (10 Lektionen)
Stil, Farben und Formen

Perspektives zeichnen / skizzieren
Verlegetechniken & Ausführungsdetails
Trittsicherheit (BFU)
Pläne lesen

Administration (5 Lektionen)
Das Recht

Stolpersteine
SIA Normen und SPV Merkblätter
Gutachten

Methodik: Unterricht mit Einführung in die Themen, Übungen in Kleingruppen, Diskussionen in Kursgruppen, Rollenspiele in Ausstellungsumgebung und ein Selbststudium

Kompetenznachweis 
Wissenstest und Theorie
Kundengespräch in der Ausstellung

Dieses Modul gilt als Teilabschluss des Baukastens zur Erlangung des eidg. Fachausweises für Plattenlegerchef.

Kurskosten

 

Lehrgang ist zertifiziert durch

 

dillier.png e-und-lkeramik.png sponagel_ag.png scheiwiller.png hess_ag.png gehri-lugano.png